Interdisziplinäres Feuerwehrprojekt

04 Im Rahmen der ProfiL²-Woche der Fachhochschule Köln übersetzten Studierende des Instituts für Mehrsprachige Kommunikation einen in diesem Umfang zum ersten Mal erstellten Fragenkatalog der Feuerwehr Frechen zur Überwindung von Sprachbarrieren bei nicht deutschsprachigen Notfallpatienten.

„Endlich einmal etwas Produktives, Praxis-orientiertes“
– so die Aussage vieler teilnehmender Studierenden.

 

14Hierbei ging es vor allem darum, ein praxisorientiertes Abfrageschemata zu entwerfen, dass während der Projektwoche von Studierenden in sechs Sprachen (Englisch, Spanisch, Französisch, Russisch, Türkisch und Polnisch) übersetzt wurde. Dank einer grandiosen Zusammenarbeit mit den Rettungsassistenten der Feuerwehr Frechen konnte ein zukunftserweisender Fragenkatalog erstellt werden, der von Studierenden am Ende der Projektwoche (22. Mai 2015) im Ratssaal der Stadt Frechen vorgestellt wurde und nun im Dienst eingesetzt wird.

Sabrina Ebert
Tutorin in dem interdisziplinären Projekt