ProfiL-Woche „Wahrnehmungsanalyse mittels Eyetracking“

Professor Klocke und sein Mitarbeiter Fabian Krampe aus der Informatik am Campus Gummersbach nutzten in diesem Durchlauf erstmalig die Profil² Woche, um für Studierende aller Fakultäten ein frei zugängliches Projekt anzubieten.

Hierbei befassten sich die Studierenden mit der Aufgabenstellung „Wahrnehmungsanalyse mittels Eyetracking“ und eruierten die Wirkung unterschiedlicher visueller Stimuli, wie etwa Vexier- und Suchbilder. Sie recherchierten geeignete Bilder und Videos und formulierten Thesen zu deren Wirkung. Anschließend überprüften sie diese anhand einer umfangreichen Testreihe mit dem Eyetracking-System, welches die Aufzeichnung des Blickverlaufs des Probanden ermöglicht. Die so gewonnenen Daten von insgesamt knapp 20 Testpersonen wurden von den Studierenden analysiert und auf Auffälligkeiten und Gemeinsamkeiten zur Überpüfung der Thesen genutzt. Den Abschluss fand das Projekt in einer schriftlichen Enddokumentation.

Neben einem kleinen Einblick in die kognitive Psychologie und die Möglichkeiten des Eyetrackings lag der Fokus des Projekts auf der Förderung von Teamfähigkeit, Organisations- und Kommunikationskompetenz.

Der erste Durchlauf dieses Projektes verlief sehr vielversprechend. Die Studierenden berichteten davon, es spannend zu finden, über einen längeren Zeitraum hinweg, konstant an einem Projekt zu arbeiten. Auch die Projektverantwortlichen Herr Prof.Dr. Klocke und Fabian Krampe sehen in der ProfiL- Woche die Möglichkeit, über die schon im Curriculum verankerten Projekte hinaus, neue und spannende Themen anbieten und dabei auch eine erweiterte Zielgruppe ansprechen zu können. Durch eine längere Akqusiezeit im nächsten Tournus hoffen wir dabei, zukünftig mehr Studierende zu gewinnen und gerade für solche themenübergreifenden Aufgabenstellungen vermehrt auch Studierende aus anderer Fakultäten zu erreichen. IMAG0471-1