Multimedial für die Webwissenschaft

Gemeinschaftsprojekt der Studiengänge „Online-Redakteur“ und „Markt- und Medienforschung“

tagungsvorbereitung

Online-Redakteure beim Planen der Video-Aufzeichung

Von Marie Neuhalfen und Izabela Koza, Studiengang Online-Redakteur
Projektbezogener könnte es nicht sein: Im Rahmen der ProfiL²-Woche haben sich Studierende aus dem 6. Semester des Bachelor-Studiengangs Online-Redakteur mit Studierenden des 3. Semesters des Master-Studiengangs Markt- und Medienforschung zusammengeschlossen, um Kölner Webwissenschaftlern eine Plattform zum Austausch zu geben. Bereits im Vorfeld des Projekt-Höhepunktes, „Die Kölner Webwissenschaft. Erste Tagung: Methoden“, die am 27. November von 9:30 Uhr bis 17 Uhr im Mevissensaal der Fachhochschule Köln stattfand, wurden Video- und Audiobeiträge produziert, Interviews geführt, Vorträge geplant und eine Website aufgesetzt.

Professor Dr. Konrad Scherfer, Webwissenschaftler und Dozent des Studiengangs Online-Redakteur, sieht das Projekt als Chance studienübergreifender Zusammenarbeit: „ProfiL² finde ich eine gute Idee. Wir leben den Geist dieser Lehr- und Lernkultur im Studiengang Online-Redakteur schon seit 2003. Durch problembasiertes und projektorientiertes Lernen erleben unsere Studierenden anwendungsbezogene Szenarien ihrer zukünftigen beruflichen Handlungssituationen.“

Während der Tagung kamen sowohl Professoren als auch aktuelle und ehemalige Studenten zu Wort. Zu Themen wie Findability, Inbound Marketing, dem Heuristic Walkthrough oder den Social Media Metrics referierten die Experten und wurden dabei von Studenten gefilmt. Während der Veranstaltung wurde unter #kwebwiss14 rund ums Thema getwittert. Auf der Website www.webwissenschaft.de sind die Vorträge der Tagung bereitgestellt – multimedial aufbereitet und mit Hintergrundinfos ausgestattet. Auf diese Weise kommt ganz im Sinne der ProfiL²-Woche jeder zu Wort.